Integration

Geplantes Integrationsgesetz

Der Freiheitliche Familienverband Steiermark stellt folgende Forderungen an das geplante Integrationsgesetz:

 

Eine teilweise- oder vollständige Verschleierung stellt eine Diskriminierung dar und muss verboten werden.

Die Berücksichtigung des kulturellen Hintergrundes stellt keinen strafmildernden Grund dar.

Die österreichische Verfassung steht über religiösen Vorschriften und Geboten.

Verurteilte Straftäter sind sofort auszuweisen.

Kinderehen verlieren in Österreich ihre Gültigkeit und müssen unter Strafe stehen.

Die österreichische Staatsbürgerschaft wird nur nach einer sorgfältigen Einzelprüfung verliehen.

Die Ausbildungsinhalte in den Schulen sind auf die österreichische Leitkultur auszulegen und Lehrer besonders auf deren Umsetzung hinzuweisen.

Von der österreichischen Kultur abweichende Umgangsformen sind in öffentlichen Einrichtungen nicht akzeptabel.